BLOG

Ein Vortrag zugunsten der Hope-Kapstadt Stiftung

Gepostet von am 10, Juli 2013 in Blog | Keine Kommentare

Ein Vortrag zugunsten der Hope-Kapstadt Stiftung

Herzlichen Dank an alle Gäste des gestrigen Abends für Ihr Interesse, die bereichernde Diskussion und den Spass, den wir gemeinsam hatten. Ich hoffe sehr, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen für Sie individuellen und wichtigen Impuls erhalten haben.

Aufgrund der großzügigen Unterstützung des Boston Hotels Hamburg konnte der Vortrag „Selbstvermarktung – der Karrierebooster (nicht nur) für Frauen“ ohne Teilnahmebeitrag erfolgen. Wenn Sie für sich etwas Wertvolles mitnehmen konnten,  würden wir uns sehr über eine kleine oder auch größere Spende direkt an die HOPE-Kapstadt Stiftung KontoNr. 3100388002BLZ 85050300 bei der Ostsächsischen Sparkasse Dresden unter dem Stichwort: „Frauennetzwerk“ freuen.

Diese Stiftung wurde von Viola Klein für HIV-infizierte Kinder in Südafrika ins Leben gerufen. Ihre Energie und Ihr Engagement inspirieren und rufen zum Handeln auf. Und Ihre Spende kommt 100% bei den betroffenen Kindern in Südafrika an! Hier zählen bereits kleine Beträge.

Die Hope-Kapstadt Stiftung ist eine Treuhandstiftung der Deutschen AIDS-Stiftung. Bei Interesse erfahren Sie mehr unter http://www.hope-kapstadt-stiftung.de

Vielen Dank für Ihre Unterstützung,

mit den allerbesten Wünsche für Sie,

Andrea Och

Mach aus ME ein WE!

Gepostet von am 24, Juni 2013 in Blog | Keine Kommentare

Mach aus ME ein WE!

Wow, was für ein Event. Komme gerade begeistert aus Dresden. Auf Einladung von Saxonia’s Geschäftsführerin Viola Klein enterten am Wochenende 55 Frauen aus dem Top-Management ein Elbschiff, um sich kennen zu lernen, auszutauschen, zu netzwerken. Ganz nebenbei wurden wir von dem sternegekrönten Mario Pattis kulinarisch verwöhnt, während das Schiff bei herrlichstem Sonnenschein die Elbe entlang fuhr. Soviel geballte Power und Kompetenz an Bord waren herrlich, um die eigenen Akkus aufzuladen.  Dabei wurden sogar Kontakte bis nach New York geknüpft.

Etwas, das viel zu selten hervorgehoben wird, da wir noch immer ein völlig veraltetes Rollenbild in Deutschland haben: fast alle Frauen hatten Kinder und haben dies mit einer Top-Führungsposition hervorragend kombiniert. Ich saß mit der Managerin eines bedeutenden Halbleiterproduzenten zusammen, die sich im August auf ihr drittes Kind freut. Auch Sie tanzte voller Lebenslust auf dem Schiff. Natürlich ist dies eine Herausforderung. Und diese Frauen sind sich ihrer eigenen Ziele sehr bewusst und verfolgen diese konsequent. Dies bedeutet vor allem, ein Bewusstsein dafür zu haben, dass ich nicht nur eine Rolle (Job) im Leben habe, der ich alles andere unterordne, sondern noch viele andere Rollen in mir vereine. Zumindest empfehle ich dies jedem Menschen, der langfristig ein ausgewogenes und glückliches Leben führen möchte. Wer sich mit diesem Thema weiter beschäftigen möchte, dem kann ich ein wertvolles Buch empfehlen: Stephen Corvey, Die 7 Wege zur Effektivität.

Dorothee Appel, CIO von Microsoft Deutschland, unprätentiös, klug und unglaublich herzlich, brachte es für mich an diesem Abend perfekt auf den Punkt. Sinngemäß sagte sie: „ Für meinen Mann und mich war immer klar, dass wir beide Karriere machen. Und wir wollten Kinder. So arbeiteten wir und wurden außerdem Eltern. Wenn ich geschäftlich in der Welt unterwegs bin, hilft es mir sehr, dass nicht alles nur auf mir lastet. Dass ich einen Mann habe, auf den ich mich voll verlassen kann. Der sich (genauso wie ich) verantwortlich für unsere Familie fühlt, der mit mir auf Augenhöhe ist und wir uns gegenseitig unterstützen und unsere Kinder gemeinsam erziehen. Dadurch fühle ich mich frei, mich in bestimmten Phasen voll auf meinen Job zu konzentrieren. Diese Augenhöhe schafft auch die Freiheit, nicht mehr erpressbar im Job zu sein. Keine Karriere ist heute mehr sicher. Wenn das Einkommen auf zwei Schultern verteilt ist, gibt es uns beiden die Freiheit, die notwendig ist, um neue Chancen mutig zu ergreifen.“

Ich finde, Dorothee hat so Recht! Sucht Euch also einen Mann, der eine Partnerin statt eines ausschließlichen Schmuckstückes oder einer Versorgungsstation sucht. Der mit Euch gemeinsam Eure Kinder erzieht und Euch persönlich unterstützt, während er gleichzeitig auch eigene Karriereziele verfolgt. Auch aus meiner eigenen persönlichen Erfahrung heraus ist dies der beste Weg, um alles zu Erreichen, was Ihr für Euch anstrebt! Vor allem: um glücklich zu werden!

Ich habe viele beeindruckende und inspirierende Frauen kennen gelernt und hoffe sehr, dass aus dem ein oder anderen Kontakt vielleicht sogar bei näherem Hinsehen und weiterem Kennenlernen Freundschaften entstehen. Der Grundstein ist gelegt. Vielen Dank Viola!

Und an alle Frauen, die nicht dabei waren: Viola Klein hat ein wunderbares Beispiel und eine Vorlage geschaffen. Ladet andere Frauen ein, sich untereinander gezielt zu vernetzen, Euch gegenseitig zu stärken, Euch untereinander auszutauschen. Unterstützt Euch. Bildet Allianzen. Das geht auch in einem kleineren Rahmen. Allein das Wollen und Handeln zählen hierbei. Und konzentriert Euch darauf, was Euch verbindet, was wir voneinander lernen können! Vergesst, was Euch trennt!

Wenn 60% unseres beruflichen Aufstiegs von unseren Beziehungen und unserem Bekanntheitsgrad abhängen, wäre dies dann nicht optimal investierte Zeit für den nächsten Karriereschritt? Die Frage des Tages lautet also:

„Wen könnte ich zusammenbringen und wie setze ich das konkret um?“

„LUST AUF MACHT“ ist da!

Gepostet von am 26, März 2013 in Blog, Lust auf Macht | Keine Kommentare

„LUST AUF MACHT“ ist da!

Endlich ist es soweit. Heute erscheint „Lust auf Macht – wie (nicht nur) Frauen an die Spitze kommen“. Ein Jahr interessanter Arbeit liegt hinter uns. Wir haben viel gelernt und sagen Danke an alle Unterstützer und fleißigen Helfer! An alle, die motiviert haben, dieses Buch zu schreiben. An alle, die von Zeit zu Zeit heftig widersprochen haben und dadurch Gedanken geschärft haben. An alle, die als Vorbild dienen.

Vor zwei Jahren habe ich das Konzept für dieses Buch entworfen, nun liegt es vor mir. Ich hoffe, es inspiriert möglichst viele Frauen, sich eigener Stärken endlich bewusst zu werden, eine klare Vorstellung eigener Ziele zu entwickeln und sich selbst aktiv auf den Weg zu machen, diese zu verwirklichen. Bis ganz nach oben!

Als Unternehmensberaterin habe ich in den vergangenen Jahren viele interessante Einblicke in Unternehmen gewonnen. Ich habe viele hervorragende umsichtige Führungskräfte erlebt und natürlich auch Menschen, die fatale Fehler begingen. Eins ist mir immer wieder deutlich geworden: wir müssen unseren Blickwinkel auf den Führungsetagen unbedingt erweitern, wenn wir künftig sinnvollere Antworten auf neue Herausforderungen finden wollen, um bei steigendem Tempo im Wettbewerb langfristig zu bestehen, und um erfolgreich zu bleiben. Frauen spielen hierbei eine zentrale Rolle. Nicht weil sie grundsätzlich besser wären als Männer. Sie sind anders. Darin liegt ein riesiger Vorteil, wenn wir beide Welten zusammenbringen. Die fähigsten Frauen und die fähigsten Männer. Doch darauf zu warten, dass alle Unternehmen diesen Vorteil für sich erkennen und nutzen, wäre naiv. Zu groß sind die Vorurteile die in uns allen wirken, sowohl bei Männern als auch bei Frauen. Daher wartet nicht länger darauf, dass sich die Rahmenbedingungen zum Besseren wenden. Es liegt in unserer Hand, selbst dafür zu sorgen, dass die besten Menschen in Führung gehen.

Unterstützt dabei auch andere Frauen mit Potenzial und zieht sie mit nach oben. Je mehr Frauen in Führungspositionen sind, desto eher können wir auch Unternehmenskulturen so verändern, dass Familie und Karriere für Frauen und Männer kein Widerspruch mehr sind!

Wenn Sie Fragen haben, oder Ihre Erfahrungen oder Gedanken anderen Frauen (und Männern) mitteilen wollen, freue ich mich hier auf Ihre Kommentare. Tauschen Sie sich aus und profitieren Sie voneinander!

Ihre Andrea Och

Andrea Och – Die Autorin

Gepostet von am 10, März 2013 in Blog, Die Autorinnen, Lust auf Macht | Keine Kommentare

Andrea Och – Die Autorin

Andrea Och ist Unternehmerberaterin, Markenexpertin und Keynotespeaker. Sie wuchs an der Ostsee auf. Gegenwind ist ihr nicht fremd, auch nicht, aus der Menge hervorzustechen. Sie wusste schon früh, sich in Szene zu setzen, sich zu behaupten und durchzusetzen. Klarheit und Wahrhaftigkeit sind ihre Stärken. Und ihr Humor. Gute Voraussetzungen für die Karriere.

Die startete sie 1992 nach dem Studium in einem Hidden Champion Unternehmen. Dort initiierte und verantwortete sie ein Qualitätsmanagement-System zur Beherrschung des internationalen Wachstums. 1999 wechselte sie zu einer der Top-5-Unternehmensberatungen. Dort nahm sie in drei Jahren vier Hierarchiestufen und wurde jüngste Bereichsleiterin der Märkte Versicherungen und Gesundheitswesen mit einem jährlichen Umsatz von 53 Mio. Euro.

2003 gründete sie OCH CONSULTING – Personal & Corporate Branding. Ihr Ziel: Die (Weiter-) Entwicklung von Unternehmen und Führungskräften zu wertvollen Top-Marken. Für ihre erfolgreiche Arbeit wurde sie mit dem Innovationspreis für Beratung ausgezeichnet. 2012 trat sie als erste Frau dem Wirtschaftsrat der European Business School bei.

Der besondere Fokus von Andrea Och: mehr Frauen in Vorständen und Aufsichtsräten in Deutschland. Mittlerweile hat sie knapp 1000 Frauen (und Männer) in Führungspositionen begleitet und beraten, um deren volles Potenzial zu entfalten. Mit Vorträgen, Seminaren und individuellem Coaching. Nicht gegen Männer, sondern für Frauen; aus purer volkswirtschaftlicher Vernunft! Was sie antreibt? Die Suche nach dem Optimum. Typisch!

Und das sagen Kunden über sie:

Groß-Knallig-Kompetent: Selbstmarketing in Person! Du bist eine Inspiration. Isabell Krüger, Hamburger Sparkasse

Dankeschön für zwei inspirierende Tage, die mein Leben (nicht nur beruflich) nachhaltig verändern werden. Ich wünsche allen Frauen einen Funken von Deinem „Spirit“. A. Knoche, OBI Group Holding

Kompetenz und Frauenpower, die ansteckt! K. Kulbach, Weleda AG

Mail Kontakt zu Andrea Och

Katharina Daniels – Die Autorin

Gepostet von am 10, März 2013 in Die Autorinnen | Keine Kommentare

Katharina Daniels – Die Autorin

Katharina Daniels ist Fachjournalistin und PR-Beraterin und begleitet Führungspersönlichkeiten in ihrer öffentlichkeitswirksamen Darstellung. Im Netz, in Imagebroschüren und in Publikationen.

Ein Studium der Rechtswissenschaften prägt bis zum heutigen Tag ihr Verständnis der erforderlichen Tiefe im Ausloten von Sachverhalten und der Präzision der Aufbereitung: Verstehen und dann auf den Punkt bringen. Eine Herausforderung, der sie sich immer wieder gerne stellt, in jedem ihrer vielfältigen Arbeits- und auch Lebensbereiche: denn die Übergänge vom beruf lichen Tun und der inneren Begeisterung für die (oft selbst gestellten) Aufgaben sind fließend. Themenfelder wie Organisationskulturen und -entwicklung, Arbeitspsychologie und Führungsverhalten spiegeln sich in ihrem gesamten beruflichen Engagement.

Im Rahmen ihrer PR-Beratung folgt Katharina Daniels einer Überzeugung, die stets den Blick aufs Ganze und auf die Interessen der „Mitspieler“ im Auge hat; ein sehr kluger Kommunikationsforscher hat es so ausgedrückt: „Wer nur von sich auf andere schließt, schließt oft daneben.“ Die zentrale Frage – ob Imagebroschüre, ob Präsentation, ob Darstellung im Web, Autorenbeitrag in einem Fachmagazin oder ein eigenes Buch – lautet stets: „Was und wen wollen Sie mit Ihrer Botschaft erreichen und was ist da ran für die anderen von Relevanz?“

 

Katharina Daniels arbeitet als PR-Beraterin für Vorstände, Geschäftsführungen und Führungskräfte. Ihre ausgewiesene Kernkompetenz liegt in der Entwicklung adäquater Kommunikationsstrategien zur öffentlichkeitswirksamen Darstellung von Unternehmen und von Führungspersönlichkeiten. Inhaltliche Konzeption, textliche Gestaltung und Textcoaching vertiefen ihr Angebot. Sie versteht jede Zusammenarbeit als einen lebendigen, schöpferischen Prozess, der für beide Beteiligten neue Erkenntnisse birgt.